Diätfutter – Schnelle Hilfe gegen runde Hüften

September 9, 2013 von  
Kategorisiert unter Allgemeines

 Bella_Malteser_extern

Immer mehr Haustiere, ob Hund, Katze oder Kleintiere, sind zu dick. Dies liegt meist an mangelnder Bewegung und zu viel Leckereien zwischendurch. Übergewicht bei Haustieren kann viele Gründe haben. Oftmals ist unklar, wie die Tiere am besten gefüttert werden sollten. Meist kommt dann zu viel Futter in den Napf oder Käfig und dann manchmal auch das falsche Futter. Dabei ist Übergewicht bei Haustieren sehr gefährlich. Wie beim Menschen kann dies zu Kreislaufproblemen führen, die Tiere werden träge, die Gelenke leiden und auch Diabetes ist bei Hunden und Katzen nicht ungewöhnlich. Deswegen sollte ein strenger Diätplan durchgezogen werden, damit die Vitalität und die Lebensfreude der Tiere wieder gesteigert wird.

 

Diätfutter gehört zu einer richtigen Diät für Tiere dazu. Es ist deswegen so sinnvoll, weil es wesentlich weniger Fett enthält und auch auf andere Zusatzstoffe verzichtet, die dem Tier nur schaden oder es verfetten lassen. Dabei ist Diätfutter natürlich etwas teurer, doch es kann bei der Abnahme sehr helfen. Bei Diätfutter sollte streng Buch geführt werden. Besonders bei diesem Futter sollte auf die Fütterungsempfehlung geachtet werden. Auch ein Gespräch mit dem Tierarzt ist bei einer Gewichtsreduktion sehr wichtig, da manche Tiere nicht jedes Diätfutter vertragen. Da die Kosten meist recht hoch sind, ist hochwertiges Diätfutter online bestellen eine gute Möglichkeit um Geld zu sparen und dennoch seinem Liebling nur das Beste an Haustierzubehör zu geben.

 

Natürlich ist Diätfutter nicht mit normalem Futter zu vergleichen. Es ist ganz auf die Bedürfnisse von übergewichtigen Tieren abgestimmt. Dabei sorgt es nicht nur für eine gesunde Ernährung, sondern verbessert das Gesamtbild des Tieres. Hunde und Katzen bekommen glänzendes Fell, gesunde Zähne, starke Knochen und ein ganz neues Lebensgefühl. Das Diätfutter steckt voller wichtiger Nährstoffe und Mineralien und unterstützt somit auch die stark belasteten Gelenke. Viele Proteine sorgen für eine leichte Verdauung und helfen den Körper weiter abzuspecken.

 

Bei der Dosierung sollte auf die Packungsanweisung und den Rat des Tierarztes geachtet werden. Je nach Gewicht, Bewegung und Tierart sind andere Dosierungen notwendig. Auch bestimmte Erkrankungen können bei der Dosierung mit einfließen.

Ob Reitschulen und Hundedresseuren – Selbständigkeit mit Tieren

Juli 30, 2013 von  
Kategorisiert unter Allgemeines

 

Der Schritt in die Selbstständigkeit ist in jedem Berufsfeld mit harter Arbeit und Durchsetzungsvermögen verbunden. Ein Beruf mit Tieren und deren Bedürfnissen findet nicht nur auf Basis der Kommunikation zum Tier selbst statt, sondern auch zum jeweiligen Besitzer. Diese können nur einer kompetenten Person vertrauen, die sich der Aufgaben und Ausführung absolut sicher ist.

Tiere sind fühlende Lebewesen

Eine Selbstständigkeit mit Tieren ist gleichzusetzen wie mit einer Partnerschaft. Die Tiere geben, nehmen und wollen korrekt behandelt werden und mögliche Berufe gestalten sich zahlreich und reichen von der Hundehaltung bis zum Pferdezüchter. Geschäftsideen wie eine Meerschwein-Vermietung oder ein Tiershop sind ebenfalls möglich. Solche Berufe sind immer mit Arbeit und viel Aufwand verbunden. Als Beispiel kann eine Pferdepension genommen werden, denn um diese betreiben zu können, wird erst einmal ein Stall benötigt. Dieser bietet den Pferden einen Wohnraum, genügend Wasser, Futter und Einstreu. Auslauf und Beschäftigung sind wichtig und vor allem eine ärztliche Versorgung. Noch wichtiger ist Kompetenz, denn nur schlecht ausgebildete Pfleger können das Tier nicht fordern, denn nicht der Mensch steht bei solcher Arbeit im Vordergrund, sondern das Wohl des Tieres, da sie ähnlich fühlen wie Menschen und dementsprechend behandelt werden wollen. Bei einer Hundepension oder einer Huskyfarm muss den Hunden das richtige Fressen in der korrekten Menge verabreicht werden. Damit es keine Differenzen zwischen den Tieren gibt, sollten genügend Zwinger und separate Aufenthaltsbereiche verfügbar sein, daher lohnt sich eine solche Arbeit nur mit einem großen Gelände. Bei solch einem Berufswunsch sollten folgende Fragen geklärt werden:

- Welche Tiere stehen im Fokus?
- Verfügen Sie über das nötige Fachwissen?
- Ist es möglich, fehlendes Wissen anzueignen?
- Reichen die Ressourcen, Geld oder Mitarbeiter, aus?

Für alle Eventualitäten vorbereitet sein

Ebenfalls wichtig ist eine Betriebshaftpflicht für die Pferdehaltung, die bei möglichen Schäden, je nach Art der Versicherungsleistung, eintritt und keine hohen Kosten entstehen lässt. Hier lohnt sich der Vergleich der Versicherungsangebote, wie auf Comparon, denn dort werden die Angebote für eine Versicherung mit dem Tier aufgelistet. Weitere Informationen auf http://www.betriebshaftpflicht.info/.

Versicherungen in jeder Form, die Verletzungen oder Beschädigungen übernehmen, sind bei einer Arbeit mit Tieren von größter Wichtigkeit. Hier lässt es sich nicht ausschließen, dass das Pferd einmal austritt oder der Hund sich irgendwo während des Auslaufs verfängt und verletzt. Die Leistungen sind je nach Art unterschiedlich und können sich auf das einzelne Tier spezialisieren.

Reisen mit Hund

Februar 4, 2013 von  
Kategorisiert unter Allgemeines

 Sie planen eine Reise und möchten auch hierbei nicht auf Ihren Hund verzichten?

Wir geben Ihnen eine Sammlung von Tipps, damit Ihr Urlaub mit Hund so entspannt wie möglich abläuft:

Hundefreundliche Unterkunft

Die Urlaubsplanung beginnt meistens mit der Wahl des der Unterkunft. Und als ob diese Entscheidung nicht schwer genug wäre, müssen Sie jetzt auch noch darauf achten, dass in Ihrer Wunschunterkunft auch ihr Vierbeiner willkommen ist. Zudem sollte es möglichst viel Platz zum Toben für Ihren Liebling geben. Wichtig ist auch, ob die anderen Gäste Ihren Hund tolerieren. Am besten fragen Sie nicht nur nach Hotels die Hunde dulden, sondern nach solchen, die auch bevorzugt von Hundebesitzern gebucht werden. Somit wird Ihrem Hund nicht langweilig, da er Spielkameraden findet und Ihnen werden keine Bösen Blicke zugeworfen, wenn Sie mit Ihrem Hund durch den Garten laufen.

Einreisebestimmungen

Damit die Einreise in das Urlaubsland nicht im Desaster endet, sollten Sie sich vorher informieren, welche Bestimmungen das jeweilige Land für die Einreise mit Hunden festgelegt hat. In der Europäischen Union gelten seit 2012 einheitliche Einreisebestimmungen. Unter anderem muss ein Nachweis über eine Tollwut Schutzimpfung sowie ein gültiger EU-Heimtierpass mitgeführt werden. Zudem gelten in einigen Ländern bestimmte Regeln wie Leinen- und Maulkorbpflicht. In manchen Ländern ist die Einreise bestimmter Rassen sogar verboten.

Wahl des Verkehrsmittels

Der Transport des Hundes ist immer ein heikles Thema. Vor allem dann, wenn das Reiseziel mehr als nur ein paar Stunden Fahrtzeit entfernt ist. Das Auto ist hierfür das geeignetste Mittel, da Sie hier die Zwischenstopps planen können und bei Bedarf auch mal rechts ranfahren können um Ihrem Hund ein bisschen Auslauf zu gewähren. Natürlich können Sie den Hund auch in allen anderen Verkehrsmitteln mitnehmen. Zuvor sollten Sie sich aber bei dem jeweiligen Beförderungsunternehmen nach den Bedingungen erkundigen. Zum Beispiel gelten in der deutschen Bahn Maulkorb und Leinenpflicht. Und für große Hunde ist sogar ein Fahrpreis zu bezahlen. Auch im Flugzeug ist die Mitnahme von Hunden möglich. Hier aber unbedingt frühzeitig beim Tierarzt informieren, ob er Ihren Hund als Flugtauglich einstuft.
Denken Sie immer daran, dass eine lange Reise immer etwas Neues für Ihren Hund ist. Das verursacht Stress und könnte dem Hund schaden. Gehen Sie am besten immer auf das Verhalten Ihres Hundes ein und versuchen Sie, die Fahrt für Ihn so angenehm wie möglich zu gestalten.

Reisemedizin und Apotheke

Am besten gehen Sie vor Reiseantritt mit Ihrem Vierbeiner zum Tierarzt und lassen Ihn nochmal durchchecken. Eine Krankheit im Ausland würde Ihren Traumurlaub schnell zunichtemachen. In vielen Ländern ist die tierärztliche Versorgung nicht besonders gut und oft schwer zu erreichen. Kommen dann noch Verständigungsprobleme mit dem Tierarzt hinzu, kann es für Mensch und Tier schnell zum Alptraum werden. Mit dramatischen Folgen für Ihren Hund. Ihr Tierarzt kann Ihnen außerdem Auskunft über ländertypische Krankheiten geben und wie Sie diese erkennen. Die nötige Ausrüstung an Medikamenten und Verbandszeug können Sie dort ebenfalls beziehen. Vielleicht besuchen Sie auch eine Schulung in Erste-Hilfe am Hund. Damit sind sie für Extremsituationen gewappnet.

Hunde-Versicherungen

Überprüfen Sie vor der Abreise den Versicherungsschutz Ihres Hundes. Sollte Ihr Hund auf Reisen irgendeinen Schaden verursachen kann es unter Umständen sehr teuer für Sie werden, wenn Ihre Versicherung am Ende nicht dafür aufkommt, weil der Versicherungsschutz nur im Inland zählt. Wichtiger Punkt: Hunde-Reisekrankenversicherung. Im Ernstfall kann eine ärztliche Behandlung im Ausland von einer Versicherung übernommen werden.  Sie sollten auch überlegen, ob es sinnvoll ist, für Ihren Hund eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Hundegepäck

  • Auch Ihr Liebling braucht einen Koffer. Hier eine kleine Checkliste die Ihnen hilft, nichts zu vergessen:
  • ·         Dokumente (Impfnachweiß, Heimtierausweis, Versicherungskarte..)
  • ·         Wasser und Futter (Futterwechsel im Urlaub kann dem Hund Probleme bescheren)
  • ·         Leckerlies
  • ·         Näpfe
  • ·         Halsband, Leine, Maulkorb, Hundegeschirr, Hundemarke
  • ·         Transportbox
  • ·         Pfeife
  • ·         Pflegeprodukte (Bürste, Shampoo, Handtücher)
  • ·         Hundedecke/Körbchen
  • ·         Medikamente und Vorsorgeprodukte
  • ·         Spielzeug
  • ·         Telefonnummer Tierarzt
  • ·         …………………………………………………………….
  • ·         …………………………………………………………….
  • ·         …………………………………………………………….

Unter Beachtung all unserer Ratschläge dürfte Ihr Urlaub mit Hund genauso entspannend und erholsam werden wie Sie sich ihn vorgestellt haben.

Für mehr Infos über Reise mit Hund, besuchen Sie die Seite von unserem Partner: Travel with dogs