Leckerlis aus Hafer und Bulgurweizen

Für die folgenden zwei Rezepte zur Herstellung von Hundeleckereien benötigt man Hafer und Bulgur – einen vorgekochten Weizen, der für die Bevölkerung im vorderen Orient eines ihrer Hauptlebensmittel ist. Andere Bezeichnungen für Bulgur(weizen) sind auch „Burghul“ (arabisch), sowie „Boulghour“ und „Bulghur“.

Bulgur-Kekse

Die benötigten Zutaten sind neben 400 g Bulgur noch 420 g Weizenvollkornmehl, 240 g Milchpulver (fettarm), 475 ml Rinderbrühe sowie rund eine Tasse voll Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne.
Für die Zubereitung der Kekse vermischt man zuerst Mehl, Bulgur und Milchpulver miteinander. Nach und nach wird dann die Rinderbrühe hinzugefügt, bis ein fester Teig entsteht, den man etwa 5 Minuten lang knetet, bis alle Zutaten gut miteinander vermischt sind.
Anschließend rollt man den Teig auf einer bemehlten Unterlage aus – ungefähr 2,5 cm dick. Nun müssen nur noch die Kekse mit kleinen Förmchen ausgestochen und auf ein ungefettetes Backblech gelegt werden.
Bevor man die Kekse bei 180 Grad für 35 Minuten in den Ofen stellt, bestreut man sie vorher noch mit den Kürbis- und Sonnenblumenkernen. Wer einen Gasofen hat, stellt Stufe 4 ein. Wenn die Kekse fertig gebacken sind, sind sie schön knusprig!

Käse-Hafer-Leckerlis

Für diese calciumreiche Leckerei benötig man 120 g Hafermehl, 350 ml heiße Rinderbrühe, 45 g Milchpulver, 250 g Weizenvollkornmehl (fein gemahlen), 50 g geriebenen Parmesan und 2 Esslöffel Pflanzenöl.
Die Zubereitung: Man gießt die heiße Rinderbrühe über das Hafermehl und lässt das Ganze rund 5 Minuten lang ziehen. Als nächstes werden das Milchpulver eingerührt und anschließend der Parmesankäse und das Pflanzenöl darunter gezogen.
Danach kommt nach und nach das Weizenmehl hinzu, und zwar in Portionen zu je einer halben Tasse voll. Diese Masse knetet man gut 3 Minuten lang gründlich durch, bis sich alles vermischt hat.
Nun wird der geknetete Teig 2,5 cm dick auf eine bemehlte Unterlage ausgerollt. Mit Förmchen kann man dann die Kekse ausstechen, die man gleich auf ein eingefettetes Backblech legt.
Jetzt müssen die Käse-Hafer-Kekse nur noch in den Backofen geschoben werden, den man auf 180 Grad einstellt. Bei einem Gasofen wählt man Stufe 4. Nach einer guten halben Stunde kann man dann die knusprigen Leckereien herausnehmen. Bevor man seinen Hund damit überrascht, sollte man sie allerdings erst noch ein bisschen abkühlen lassen!

  • Anzeige

Kommentarfunktion ist geschlossen