Kohlenhydrate im Hundefutter

Haferflocken

Wozu dienen Kohlenhydrate im Hundefutter? Kohlenhydrate sind Verbindungen aus den Elementen Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff. Dazu gehören Zucker, Stärke und Zellulose. Zellulose dient als Ballaststoff. Im Verbund mit Wasser quillt sie auf und regt die Verdauung an. Der Anteil der Ballaststoffe an der Gesamtfuttermenge der… mehr dazu

Eiweißbedarf von Hund und Katze

Hühnerbrust

Eiweiß gibt es in tierischer und pflanzlicher Form. Es dient der Bildung und Erhaltung von Körpersubstanzen und dem Muskelaufbau, aber auch der Energiegewinnung. Eiweiße bestehen aus Aminosäuren. Sie sind lebensnotwendig. Um den exakten Eiweißbedarf zu bestimmen, müssen Art und Verwertbarkeit des Eiweißes genauso berücksichtigt werden,… mehr dazu

Fettbedarf von Hund und Katze

Fischöl

Fette und ihre Bedeutung im Hundefutter bzw. Katzenfutter Fette gehören zu den Grundnährstoffen. Sie sind vor allem Energiespender in der Tiernahrung. Daneben benötigen Hund und Katze die Fette zur Aufnahme fettlöslicher Vitamine. Im Hunde- und Katzenfutter sind Fette in tierischer oder/und pflanzlicher Form enthalten. Nahrungsfette… mehr dazu

Dosenfutter für die Katze

Katzenfutter

Wie auch beim Hundefutter empfiehlt es sich, bei der Auswahl des geeigneten Dosenfutters für Katzen auf hochwertige Zutaten zu achten. Nicht nur weil die Katze ein Feinschmecker ist, sondern weil sie es für ein langes, gesundes Katzenleben braucht. Fleisch sollte grundsätzlich als erster Punkt auf… mehr dazu

Zusätze zum Hundefutter oder Katzenfutter

Medikamente

Zusätze von Futterergänzungsmitteln sind bei einem ausgewogenen Trocken- oder Feuchtfutter für Hunde oder Katzen normalerweise nicht nötig. Weist Ihr Hund aber Mangelerscheinungen im Sinne von: Wachstumsstörungen Haarausfall, Haarbruch weichen Knochen und Bändern Fortpflanzungsschwierigkeiten u. ä. auf, enthält Ihr Futter wahrscheinlich nicht die ausreichende Menge an… mehr dazu

Leistungsfutter für besonders beanspruchte Hunde und Katzen

Bracke

Bei Schlittenhunden, Jagdhunden, Spürhunden und anderen in hohem Maße körperlich beanspruchten Tieren sollte man eine höhere Nährstoffzufuhr, ggf. mit hochwertigeren Ausgangsprodukten in Erwägung ziehen. Auch während der Trächtigkeit und Laktation sowie der Jungtieraufzucht empfiehlt sich eine Futteroptimierung für Hunde und Katzen. Viele Hersteller von Hundefutter… mehr dazu

Fütterungsfehler

Basset Hound

Fehler bei der Fütterung Ihres Tieres haben ähnliche Folgen, wie die Fehlernährung beim Menschen. Übergewicht hat negative Auswirkungen auf Herz- und Kreislauf, Gelenke, Bänder und verschiedene innere Organe, vor allem Leber und Nieren bei den Tieren. Im schlimmsten Falle werden die Tiere förmlich zu Tode… mehr dazu

Diätfutter für Hunde und Katzen

Frischfutter für Hund

Diätfütter bei Übergewicht Im Laufe der Domestikation, also der Haustierwerdung, wurden Hunde und Katzen selten nach Bedarf, sondern meistens nach Gefühl ernährt. Das Über- oder Unterangebot an bestimmten Nährstoffen führt dauerhaft zu einer Fehlernährung. Auch unser gutes Gefühl für bestimmte Nahrungsmittel kann uns manchmal täuschen…. mehr dazu

Ernährungsbedingte Erkrankungen von Hund und Katze

Hund

Im Kapitel „Fütterungsfehler“ wurden schon einige Erkrankungen genannt, die durch falsche Fütterung hervorgerufen werden können. Diabetes Knochenerkrankungen (HD, ED, Arthritis etc.) Herz- und Kreislaufprobleme Bänderschwächen Unfruchtbarkeit Haarausfall, brüchiges Haar Allergien Krebs und viele andere Erkrankungen mehr. Selbstverständlich ist bei vielen Tiere auch eine erbliche Disposition… mehr dazu