Vitamine und Mineralstoffe für Hunde

Vitamin H (Biotin) für den Hund – Bedarf, Mangel, Überdosierung

Mandeln

Vitamin H – Bedarf des Hundes

Vitamin H gehört eigentlich mit zu den B-Vitaminen. Es wird sowohl in der Darmflora des Hundes gebildet. als auch zusätzlich über das Hundefutter aufgenommen.

Vitamin H – Mangel beim Hund

Vitamin H- Mangel führt beim Hund zu Haut- und Haarproblemen, aber auch zu Störungen im Wachstum und bei der Fruchtbarkeit. Einige Wissenschaftler verweisen auch auf Verhaltensveränderungen durch Vitamin-H-Mangel.

Biotin-Quellen im Hundefutter

  • Hefeprodukte
  • Nieren, Leber
  • Hülsenfrüchte (für Hunde schlecht verträglich)
  • Nüsse
  • Sojabohnen (teilweise allergieauslösend)
  • Vollkornprodukte
  • Milchprodukte (für erwachsene Hunde nur in kleinen Mengen bekömmlich)

Während des Haarwechsel oder in Perioden stärkeren Haaraufalls, die während der Säugerperiode der Hündin oder nach Scheinträchtigkeit auftreten können, ist es mitunter sinnvoll, dem Hundefutter ein spezielles Biotin-Produkt für Hunde zuzusetzen.

Erfahren Sie mehr über die Vitamine im Hundefutter:

Vitamin A
Vitamin B
Vitamin C
Vitamin D
Vitamin E
Vitamin K

 

 

Fotos auf der Seite “Vitamin H (Biotin) für den Hund”: Mandeln von 1195798Pixabay.com